Michael Sedelmayer Bürgermeister Randersacker

Neuanfang mit Herz und Verstand


Ortsvorsitzender und Kreisrat Heiko Lörner (rechts) schlägt Gemeinderat Michael Sedelmayer (links) in der CSU-Vorstandschaft als Bürgermeisterkandidaten vor.

CSU-Randersacker wirbt für Neuanfang mit Herz und Verstand
Parteiloser Michael Sedelmayer soll Bürgermeister werden



Die CSU Randersacker bereitet sich auf die Bürgermeisterwahlen am 07. Mai 2017 vor. Ziel ist ein Neuanfang für die Kommunalpolitik in Randersacker. „Es gilt endlich einen legitimierten Bürgermeister zu bekommen, neutral, parteiübergreifend und mit Sachverstand für Randersacker“, so der Ortsvorsitzende Heiko Lörner. Er durfte der Vorstandschaft nun Herrn Michael Sedelmayer, der seit 2014 für die CSU-Fraktion im Gemeinderat sitzt, als Kandidat vorgeschlagen.

Lörner selbst, der als Fraktionsvorsitzender und Kreisrat immer wieder ins Gespräch gebracht wurde, verzichtet für Randersacker auf eine erneute Kandidatur um das Bürgermeisteramt. „Es geht jetzt nicht um mich, sondern um unsere Heimatgemeinde, da haben wir mit Michael Sedelmayer den optimalen Bürgermeister für alle Generationen und alle Einwohner“ ist sich Lörner sicher.

In der Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes stieß der Vorschlag Michael Sedelmayer zu nominieren auf breite Zustimmung. Dieser ist als Mitglied vieler Vereine den Bürgerinnen und Bürgern bestens bekannt. Mit seiner Fachkenntnis und Engagement wird er auch von den anderen Fraktionen geschätzt. Michael Sedelmayer, 42 Jahre alt, ist verheiratet und Vater von 2 Kindern. Er bringt durch seinen Beruf als Dipl. Bauingenieur (FH) und Technischer Leiter und Prokurist eines mittelständischen Bauunternehmens viel Sachkenntnis und Führungserfahrung für das Bürgermeisteramt mit. Michael Sedelmayer überzeugte bei seiner Vorstellung in der Ortsvorstandschaft durch sein klares Bekenntnis für Randersacker und Lindelbach. "Als Bürgermeister will ich mich für das Miteinander im Ort und im Rat einsetzen.", betonte er.

Die außerordentliche Ortshauptversammlung in deren Rahmen die Nominierung erfolgen soll, ist für den 07. März vorgesehen.

Kreisrat Lörner ist davon überzeugt dass mit der Nominierung des parteilosen Michael Sedelmayer ein Ruck durch den Ort geht und dieser auf breite Unterstützung treffen wird. Es geht schließlich nicht nur darum viele Sachthemen aufzuarbeiten, sondern auch darum das Vertrauen in die Gemeindepolitik wieder zu bekommen. Michael Sedelmayer ist ein persönlich und fachlich hervorragend geeigneter Kandidat ohne Parteibuch. Mit ihm stehen die Chancen für den echten Neuanfang der Gemeinde sehr gut, dies bestätigten auch die weiteren Vorstandsmitglieder und hoffen ebenfalls auf breite Unterstützung, auch weiterer Gruppierungen.

News + Tipps


Aktive Bürgerschaft und ödp unterstützen Michael Sedelmayer - Gemeinsam für den Neuanfang - Sedelmayer soll Stillstand der Wecker beenden - Hier geht‘s zur offiziellen Pressemitteilung

Gemeinsam für den Neuanfang